prowrestlingewa

Wrestling

 

Auf dieser Seite schreibe ich nur über die nationale Wrestlingszene. Die WWE hats nicht nötig.  Unsere Burschen verdienen wie ich meine jede Unterstützung die sie kriegen können. Dabei hat das Wrestling in  Österreich Tratition.  So manche der heutigen Stars begannen ihrer Karriere in einem österreichischen Ring. Razor Ramon - Texas Kid um ein Beispiel zu nennen. Und allen, die der "guten, alten Heumarktzeit" nachtrauern möchte ich sagen -  die mag zwar vorbei sein, das Wrestling lebt trotzdem. Und zwar kräftig! 

Man muss nur den Arsch hochkriegen und daran teilnehmen, raunzn ist zuwenig! Natürlich ist es leichter, als Couchathlet vorm Fernseher eine US-Aufzeichnung zu verfolgen. Das geschieht  leider für unsere Szene nicht. Man muß schon selbst hingehen. Ist  aber gar nicht so schwer, es kommt sicher auch in Eure Gegend! Ihr, die Besucher seid ein wichtiger Teil des Wrestlings - ohne Euch gehts nicht.

 

Ebenso wichtig sind die Athleten, die für Euch 100% geben und das bis zu 360 Tage im Jahr. Über diese solltet ihr folgendes wissen:

Um als Wrestler Erfolg zu haben muß man ein erstklassiger Athlet, Entertainer und disziplinierter Mensch sein.
Wrestling bedeutet für die Akteure noch mehr. Es bedeutet jahrelanges Training, Verzicht und ein Leben aus dem Koffer. Leute, es ist harte Arbeit!  Aus Erfahrung kann ich euch noch flüstern: " Wenn zwei Typen mit 100 kg und mehr zusammenkrachen dann tuts weh! Die Schmerzen sind verdammt real!" Dann gibts ja auch noch ein Leben danach. Die Stars der Internationalen Szene und der US - Liga mögen da weniger  Probleme haben. Bei uns siehts anders aus. Diejenigen die als Beruf Prowrestler angeben und die vielen Secondway-Athleten halten unsere Szene durch ihr Engagement und teils auch durch Eigenmittel am Leben. Ich kann mir vorstellen, dass es für die professionellen Wrestler gewinnbringender wäre statt ihrer Auftritte bei uns in anderen Ländern wo das Wrestling angesehener ist, anzutreten. Wer neben seinem Hauptberuf noch einen Nebenjob hat, weiß wie schwierig es für die Nebenberufswrestler ist. Eine Verletzung hat für egal ob Profi oder Nebenberufsringer ernste Folgen.

Ein weiterer Grund warum ich Wrestler respektiere und Fan bin : Wrestler sind weder Schlägertypen,  oder primitive Charaktere. Zumindest habe ich bislang keinen kennengelernt. Es sind durchwegs gebildete,ehrliche, gemüt- und gefühlvolle Menschen. Menschen denen das Schicksal anderer nicht gleichgültig ist.

Es wird Zeit, dass der Idealismus und das Engagement endlich die gebührende Anerkennung findet.Yeah, und deshalb bin ich Fan.


 

Hier möchte ich euch einige der Burschen vorstellen:

 

Slash Power

 

Ist immer von Kids umlagert -  warum wohl?

 

Michael Kovac

 

  Spitzenwrestler, Trainer und, und, und ............ a ja und a Spitzen-Kerl!

 

Damon Brix

 

mein Lieblingscowboy

 

Lexxus

The Master of Disaster - hat er mit mir gemeinsam, es gibt selten jemand  der so gut Unheil anrichten kann : )

 

 

Bambikiller

 

Captain Swallow

 

Jack Sparrow ist gut! Steve Swallow ist besser!!!

 

 

 

 

 PS,: Die Liste wird natürlich laufend im Rahmen meiner zeitlichen und anderen Möglichkeiten ergänzt - also falls sich ein Wrestler nicht auf der Seite findet  oder ihr Euren besonderen Lieblingswrestler vewmissen solltet - nicht sauer werden und mir einfach ein Bild und einen Kommentar senden. Bitte sich jedoch auf  Wrestler die in der nationalen Szene antreten beschränken! Danke!

 

 

 

 

 


Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!
>